lag-in-nrw

 

 

 

 

MethodenWorkshop

 

FORTBILDUNG FÜR DIE MÄDCHEN*ARBEIT

MethodenWorkshop
Das Smartphone als Tool zur Selbstdarstellung von Mädchen* im Netz


14.3.2019 in Köln | 10.00 – 17.00 Uhr

 

Obwohl Social Media eine wichtige Lebenswelt von Jugendlichen ist, fehlen den Fachkräften vielfach das Wissen und die Techniken, um Mädchen* dazu anzuleiten, ihre Selbstdarstellungen im Netz bewusst zu gestalten. Dabei sind gerade in der Mädchen*arbeit Formate wie z.B. Bibi’s beauty palace allgegenwärtig. Darin werden häufig stereotype Mädchen*bilder reproduziert und widersprüchliche Anforderungen an Mädchen*sein gestellt, wie möglichst schön, schlank, sexy, weiß, heterosexuell, gesund und erfolgreich zu sein. Dies kann von Pädagog*innen der Mädchen*arbeit dazu genutzt werden, um die Jugendlichen darin zu unterstützen, sich mit ihren eigenen Geschichten, Bildern und Themen darzustellen. Über Selbstinszenierungen auf sozialen Netzwerken, wie Instagram, Snapchat, Youtube können Mädchen* und junge Frauen* unterschiedliche Formen des Umgangs mit an sie gestellte Anforderungen ausprobieren. Wie können Fachkräfte Mädchen* dazu anleiten, bzw. unterstützen das Internet als Empowerment-Tool für ihre Selbstdarstellung zu nutzen?

In diesem praxisnahen, kompakten MethodenWorkshop, wird es darum gehen, kurze Videoclips selbst zu produzieren, um mit dieser Technik in der Arbeit mit Mädchen* zu experimentieren. Die Technik selbst für die Umsetzung von Online-Videos trägt heute fast jede* in der Hosentasche. Das Smartphone reicht schon aus, um ein Video zu drehen, kleine Animationen zu erstellen und alles zusammenzuschneiden. Um eine bestimmte Qualität zu erzielen, sollten bei Dreh und Schnitt ein paar technische und gestalterische Grundsätze beachtet werden. In diesem MethodenWorkshop werden die Basics vermittelt, wie bei der Videoproduktion mit dem Smartphone ein ansprechendes Ergebnis erzielt werden kann.

Anhand von Beispielen und Übungen lernen die Teilnehmer*innen in diesem MethodenWorkshop das wichtigste Know-how kennen, und produzieren in Kleingruppen oder alleine kurze Clips.

 

Voraussetzung: Eigenes Smartphone (Phone oder Android) und falls vorhanden ein Notebook

 

Referent*in:
Parisa Karimi ist Medienkünstlerin, Film- und Theatermacherin und Dozentin.
In ihren interdisziplinären Arbeiten erforscht sie neue Ausdrucks- und Kommunikationsmethoden. Sie ist Gründerin und Ko-Kuratorin vom
HeimatlosGrenzenlos Netzwerk und Studio www.parisakarimi.de


> pdf

 

 


 


 

 

Information:

Landesarbeitsgemeinschaft Mädchen*arbeit in NRW e.V.

Robertstr. 5a, 42107 Wuppertal

fon 0202.759 50 46

lag@maedchenarbeit-nrw.de

www.maedchenarbeit-nrw.de

Titel
StartseiteÜber unsAngeboteTermine und InfosMädchenarbeit NRWTheorie und PraxisBetrifft MädchenLinks
ImpressumKontaktSitemap
Termine und Infos

Termine:

MethodenWorkshop

QualifizierungsWorkshop

Vernetzung

Mädchen* nach Flucht


Flyer Programm 2019

 

Vergangene Termine

Datenschutz