lag-in-nrw

 

 

 

 

Qualifizierung


Schubladen im Kopf?!

Reflexion der eigenen Annahmen über Geschlecht und Sexualität in der pädagogischen Praxis

8.6.2018 in Wuppertal | 10.00 – 17.00 Uhr

 

Auch die pädagogische Arbeit ist nicht frei von Annahmen,
Zuschreibungen und Schubladen. Der QualifizierungsWorkshop
schafft Raum zu einer Reflexion im Themenfeld geschlechtliche
und sexuelle Vielfalt. Dabei wollen wir unseren Blick sowohl auf
gesellschaftlich wirkungsmächtige Normalitätserwartungen richten,
als auch auf unsere eigenen Annahmen und deren Relevanz für
unsere pädagogische Arbeit.
> mehr

> pdf

 


Sexismus, Slut-Shaming und Mädchen*arbeit


26.6.2018 in Wuppertal | 10.00 – 17.00 Uhr

 

Slut-Shaming bezeichnet den Angriff auf und die Abwertung von
Frauen* und Mädchen* wegen ihres vermeintlich sexualisierten
Auftretens, ihrer sexuellen Aktivität oder auch nur wegen bestimmter Kleidungsweisen. Die Grenze zwischen gesellschaftlich akzeptablem
und unakzeptablem sexuellem Verhalten oder Aussehen ist dabei
willkürlich, jedoch stark verbunden mit Rassismus und Klassismus. Gleichzeitig ist unsere Gesellschaft geprägt von einer Sexualisierung,
die Frauen* und Mädchen* auf ihre Sexualität und auf einen
Objektstatus reduziert.
> mehr

> pdf

 


Und wie geht’s weiter?

Zur aktuellen Rechtsgrundlage von Mädchen* und jungen Frauen*
nach Flucht

 

12. Juli 2018 in Wuppertal | 10.00 – 17.00 Uhr

 

Aufgrund von weltweiten Menschenrechtsverletzungen fliehen Mädchen* und junge Frauen*. Angekommen in Deutschland, erweist es sich nach wie vor als sehr schwierig, im Asylverfahren die Anerkennung geschlechtsspezifischer Fluchtgründe zu erwirken. Wie kann eine Unterstützung geflüchteter Mädchen* und junger Frauen* aussehen? Welche Bleiberechtsmöglichkeiten gibt es? Wie gestaltet sich der Zugang zum Arbeitsmarkt und zur Ausbildung? Gleichzeitig wird es im Workshop darum gehen, sich der verschiedenen wirkenden Unterdrückungsmechanismen, denen geflüchtete Mädchen* und Frauen* ausgesetzt sind, bewusst zu werden und in den gesellschaftlichen
Kontext einzubetten.

> mehr

> pdf

 

 


slow, slow – run, run

Selfcare und Empowerment für Fachfrauen* of Color in der Mädchen*arbeit


13. und 14.9.2018 in Wuppertal | 10.00 – 17.00 Uhr

 

Mädchen*arbeit lebt davon, dass wir neben unserer Professionalität auch eine gehörige Portion Lust, Kraft und Visionen mitbringen. Doch leider ist das gar nicht immer so einfach! Vor allem, wenn menschenverachtende, rassistische und sexistische Einstellungen, Aussagen und Ideologien plötzlich wieder salonfähig sind. Und das macht was mit uns. Rassismus ist für Mädchen* of Color in Deutschland eine alltägliche Lebensrealität, die starken Einfluss auf die psychische und soziale Stabilität haben kann. Die Soziale Arbeit und Empowermentangebote für Betroffene können unterstützende Elemente sein, um damit einen Umgang zu finden. Wir Frauen* of Color in der Mädchen*arbeit sind dabei wichtige Role-Models, denn wir bieten Jugendlichen unterschiedliche Bezugspunkte mit unseren diversen Fähigkeiten, Eigenschaften und Lebensentwürfen.
> mehr

> pdf

 


Alltag in der Mädchen*arbeit

Intersektionale Praxisreflektion und Impulse für Fachkräfte
der Mädchen*arbeit


8. November 2018 in Wuppertal | 10.00 – 17.00 Uhr

 

Wer kennt das nicht, dass trotz bester Reflektion die Fragezeichen im Arbeitsalltag weiterhin bestehen. Neben institutionellen Zwängen spielen dabei oft Verunsicherungen eine Rolle, die mit der Verteilung von Privilegien zu tun haben oder sogar Machtverhältnisse reproduzieren, die sich erst auf den zweiten Blick darstellen lassen. In diesem Workshop werden wir daher auf Basis der kollegialen Beratung in die Praxisberatung einsteigen und uns unsere Praxis anhand von Fallbeispielen genauer anschauen. Die Erprobung der Übertragung einer intersektionalen Perspektive in den pädagogischen Alltag steht dabei im Fokus dieses Workshops. Somit besteht die Teilnahmevoraussetzung darin, Spaß und Interesse an der Selbstreflektion mitzubringen und gerne auch einen eigenen Praxisfall.
> mehr

> pdf

 

 


 


 

Information:

Landesarbeitsgemeinschaft Mädchenarbeit in NRW e.V.

Robertstr. 5a, 42107 Wuppertal

fon 0202.759 50 46

lag@maedchenarbeit-nrw.de

www.maedchenarbeit-nrw.de

 

 

Titel
StartseiteÜber unsAngeboteTermine und InfosMädchenarbeit NRWTheorie und PraxisBetrifft MädchenLinks
ImpressumKontaktSitemap
Termine und Infos

Termine:

MethodenWorkshop

QualifizierungsWorkshop

Vernetzung

Mädchen* nach Flucht


Flyer Programm 2018 pdf

 

Vergangene Termine

Datenschutz