lag-in-nrw

 

 

 

 

Qualifizierung

 

FORTBILDUNG FÜR DIE MÄDCHEN*ARBEIT

QualifizierungsWorkshop
slow, slow – run, run

Selfcare und Empowerment für Fachfrauen* of Color in der Mädchen*arbeit

13. und 14.9.2018 in Wuppertal | 10.00 – 17.00 Uhr

 

Mädchen*arbeit lebt davon, dass wir neben unserer Professionalität auch eine gehörige Portion Lust, Kraft und Visionen mitbringen. Doch leider ist das gar nicht immer so einfach! Vor allem, wenn menschenverach-tende, rassistische und sexistische Einstellungen, Aussagen und Ideologien plötzlich wieder salonfähig sind. Und das macht was mit uns. Rassismus ist für Mädchen* of Color in Deutschland eine alltägliche Lebensrealität, die starken Einfluss auf die psychische und soziale Stabi-lität haben kann. Die Soziale Arbeit und Empowermentangebote für Betroffene können unterstützende Ele-mente sein, um damit einen Umgang zu finden. Wir Frauen* of Color in der Mädchen*arbeit sind dabei wichtige Role-Models, denn wir bieten Jugendlichen unterschiedliche Bezugspunkte mit unseren diversen Fähigkeiten, Eigenschaften und Lebensentwürfen.
In diesem QualifizierungsWorkshop möchten wir einen Fokus auf unsere Selbstfürsorge legen. Wie kann ich gut für mich sorgen, damit ich andere unterstützen kann? Woran erkenne ich meine Grenzen? Welche Signale
sendet mir mein Körper? Neben praktischen Selfcareübungen nutzen wir Methoden der Biografie-, Körper- und Theaterarbeit.


Zielgruppe: Dieser QualifizierungsWorkshop richtet sich an pädagogische Fachkräfte of color (F*LTI), die selbst von Rassismus betroffen sind. Angesprochen sind Haupt- und Ehrenamtliche sowie Honorarkräfte, die in
der Mädchen*arbeit tätig sind.

 

Trainer*innen:

 

Verena Meyer ist als Beraterin für Mädchen* und junge Frauen* in Krisensituationen in Hannover tätig. Darüber hinaus ist sie bundesweit als Trainerin und Multplikatorin für rassismiskritische intersektionale Bildung und Empowerment in Bewegung.

 

Kim Annakathrin Ronacher lebt in Bremen und arbeitet bundesweit als systemische Coach und als Trainerin mit den Schwerpunkten Rassismuskritik/ Critical Whiteness und Diversity. Gemeinsam mit Kolleg*innen berät und begleitet sie außerdem Teams und Projekte in rassismuskritischen und diversitätssensiblen Veränderungsprozesssen.

> pdf


 


 

Information:

Landesarbeitsgemeinschaft Mädchenarbeit in NRW e.V.

Robertstr. 5a, 42107 Wuppertal

fon 0202.759 50 46

lag@maedchenarbeit-nrw.de

www.maedchenarbeit-nrw.de

 

 

Titel
StartseiteÜber unsAngeboteTermine und InfosMädchenarbeit NRWTheorie und PraxisBetrifft MädchenLinks
ImpressumKontaktSitemap
Termine und Infos

Termine:


MethodenWorkshop

QualifizierungsWorkshop

Vernetzung

Mädchen* nach Flucht


Flyer Programm 2018 pdf

 

Vergangene Termine

Datenschutz