lag-in-nrw

 

 

 

 

Qualifizierung

 

FORTBILDUNG FÜR DIE MÄDCHEN*ARBEIT

QualifizierungsWorkshop
Alltag in der Mädchen*arbeit

Intersektionale Praxisreflektion und Impulse für Fachkräfte
der Mädchen*arbeit

8. November 2018 in Wuppertal | 10.00 – 17.00 Uhr

 

Wer kennt das nicht, dass trotz bester Reflektion die Fragezeichen im Arbeitsalltag weiterhin bestehen. Neben institutionellen Zwängen spielen dabei oft Verunsicherungen eine Rolle, die mit der Verteilung von Privilegien zu tun haben oder sogar Machtverhältnisse reproduzieren, die sich erst auf den zweiten Blick darstellen lassen. In diesem Workshop werden wir daher auf Basis der kollegialen Beratung in die Praxisberatung einsteigen und uns unsere Praxis anhand von Fallbeispielen genauer anschauen. Die Erprobung der Übertragung einer intersektionalen Perspektive in den pädagogischen Alltag steht dabei im Fokus dieses Workshops. Somit besteht die Teilnahmevoraussetzung darin, Spaß und Interesse an der Selbstreflektion mitzubringen und gerne auch einen eigenen Praxisfall.

 

Referentinnen:

 

Tanja Chawla, rassismuskritische systemische Supervisorin, war früher selbst
in der Mädchen*arbeit tätig und begleitet heute in Hamburg verschiedene
intersektionale Projekte und Organisationsentwicklungsprozesse.

 

Cristina Torres Mendes, Fachreferentin zu den Themen Migration und
Antidiskriminierung mit Schwerpunkt Personalfortbildungen für die Hamburger Arbeitsverwaltung zu migrationsspezifischen Beratungskompetenzen.

> pdf


 


 

Information:

Landesarbeitsgemeinschaft Mädchenarbeit in NRW e.V.

Robertstr. 5a, 42107 Wuppertal

fon 0202.759 50 46

lag@maedchenarbeit-nrw.de

www.maedchenarbeit-nrw.de

 

 

Titel
StartseiteÜber unsAngeboteTermine und InfosMädchenarbeit NRWTheorie und PraxisBetrifft MädchenLinks
ImpressumKontaktSitemap
Termine und Infos

Termine:


MethodenWorkshop

QualifizierungsWorkshop

Vernetzung

Mädchen* nach Flucht


Flyer Programm 2018 pdf

 

Vergangene Termine